EKAS-Arbeitssicherheit

Warum sind Branchenlösungen der ideale Weg für KMU?

Vorteile:

  • Das Konzept und Handbuch muss nicht von jedem Betrieb einzeln erarbeitet werden, sondern wird einmal erstellt und steht allen eingeschriebenen Mitgliedern zur Verfügung.
  • In der Regel müssen keine individuellen Risikoanalysen erstellt werden, da diese im Rahmen einer Branchenlösung für alle Betriebe einer Branche pauschal erarbeitet werden.
  • Die ASA-Spezialisten (Arbeitsarzt, Arbeitshygieniker, Sicherheitsingenieur, Sicherheitsfachmann) stehen zur Verfügung und arbeiten für die einzelnen Mitglieder zu günstigeren Tarifen.
  • Gemeinsame Interessenswahrnehmung gegenüber der EKAS bzw. SUVA.
  • Jede Branchenlösung ist in jedem Falle um ein Vielfaches kostengünstiger als eine individuelle Lösung (Viele Firmen gemeinsam vermögen den hohen Fixkostenblock zu teilen.)
  • Vielfältiger Meinungsaustausch an den Kursen und ERFA-Tagen.
  • Sämtliche Gesetzesauflagen sind mit einer Branchenlösung erfüllt.
     

Nachteile:

  • Jeder Betrieb bestimmt eine KOPAS (Koordinationsperson für Arbeitssicherheit). Einzig die KOPAS dürfen Kurse besuchen.
  • Alle vom Träger der Branchenlösung angebotenen Kurse und ERFA-Tage müssen von der KOPAS besucht und bezahlt werden.

Ansonsten sind keine direkten Nachteile ersichtlich!