Verband

Swissavant– Branchendienstleister und Wirtschaftsverband
1892 – 1992 – 2003 - 2010

PDF
103.4Kb

PDF
740.3Kb

 

Swissavant gehören rund 550 Fachgeschäfte der Eisenwaren-, Werkzeug- und Haushaltbranche aus allen Landesgegenden an. Eine Zahl, die auch während den vergangenen Jahren relativ stabil geblieben ist. In diesen Geschäften sind gegen 12´000 Personen beschäftigt, davon ca. 900 Lehrlinge und Lehrtöchter. Der Jahresumsatz wird auf gut 3,0 Milliarden Franken geschätzt. Swissavant ist in 18 regionale und lokale Sektionen gegliedert. Er kann mit einem Organisationsgrad von gut 90% rechnen, gemessen an der totalen Anzahl der Fachgeschäfte in der Schweiz.

Mittlere und kleinere Betriebe

Der Eisenwaren- und Haushaltartikelhandel zählt zu den typischen Vertretern des selbstständigen Detailhandels. Mittel- und Kleinbetriebe (KMU) überwiegen, wobei aber doch in 25% der Firmen zehn und mehr Personen beschäftigt sind; in 6% sind es 40 und mehr. Ebenfalls typisch ist das mehrheitlich anzutreffende Familienunternehmen.

Vielfalt des modernen Sortiments

Der traditionelle Begriff “Eisenwarenhandel“ oder „Haushaltartikelhandel“ ist längst viel zu eng formuliert, um das immense und gepflegte Sortiment auch nur annähernd zu umfassen. In einer mittelgrossen Eisenwarenhandlung wird beispielsweise heute ein Sortiment mit etwa 80´000 Artikelpositionen geführt, in grösseren Firmen sind es 100´000 und mehr; unter 60´000 kommt heute kaum eine Firma mehr aus.

Die Zusammensetzung dieses riesigen, technologisch anspruchsvollen Sortimentes ist sehr vielfältig: Kleineisenwaren, Industriebedarf; Beschläge; Werkzeuge aller Art; Do-it-yourself; Garten, Spiel und Sport. Im Haushaltartikelbereich trifft man dann auf Glas, Keramik, Porzellan, Bestecke, Kunstgewerbe sowie Boutique-Artikel.

Verband als Branchendienstleister

Swissavant als repräsentative Branchenorganisation hat sich zu einer modernen Dienstleistungsorganisation entwickelt. Der Ausbau der Verbandsaufgaben geht auch in Zukunft in diese Richtung weiter, indem insbesondere dem Bereich von firmenspezifischen Dienstleistungen besonderes Gewicht zugesprochen wird. Der Hauptanteil der Aktivitäten von Swissavant fällt indessen auf den Sektor der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Er war beispielsweise Initiant des Projektes für eine dreijährige Lehre im Verkauf, die ab 1993 dann auch eingeführt wurde und nimmt heute aktiv bei der konkreten Ausgestaltung des neuen ab 2004 gültigen Berufsbildungsgesetzes (BBG) teil.

Christoph Rotermund

Geschäftsführer Swissavant

Statuten

PDF
191.4Kb
PDF
190.4Kb
PDF
180.0Kb

 

Leitbild

Wer ist Swissavant Swissavant - Wirtschaftsverband Handwerk und Haushalt ist die wirtschaftspolitische Organisation der Fachgeschäfte aus der Eisenwaren-, Werkzeug-, Beschläge- und Haushaltartikelbranche sowie verwandter Wirtschaftszweige.
Was tut Swissavant generell Swissavant fördert und unterstützt die gemeinsamen Bedürfnisse und Interessen seiner Mitglieder und nimmt die politische und gesellschaftliche Verantwortung einer Wirtschaftsorganisation wahr. Dabei bekennt sich der Verband zu einer fairen Sozialpartnerschaft. Mit den Fabrikanten und Lieferanten des relevanten Wirtschaftszweiges pflegt der Verband ein partnerschaftliches Verhältnis.
Was tut Swissavant im besonderen Swissavant setzt sich insbesondere zum Ziel, die wirtschaftspolitischen Interessen seiner Mitglieder, die Anliegen im Bereich der Aus- und Weiterbildung sowie deren gesetzgeberische Normierung und Vereinheitlichung aktiv wahrzunehmen. Für seine Mitglieder unterhält der Verband die einschlägigen sozialen Institutionen und erbringt nach Bedarf weitere Dienstleistungen.
Gemeinsame Zielsetzung Das verbandspolitische Handeln beruht auf gemeinsam erarbeiteten Zielen, welche im Interessensfeld der Branche zu finden sind und den Aufbau neuer, zukunftsweisender Erfolgspotentiale für unsere Wirtschaftsbranche ermöglichen.
Gemeinsame Identität Swissavant fördert das gemeinsame Erscheinungsbild seiner Mitglieder und trägt massgeblich zur positiven Imagebildung am Markt und in der Öffentlichkeit bei.
Kommunikation Swissavant betreibt eine aktive, offene und permanente Kommunikation gegen innen und aussen.
Zukunftsorientierung Swissavant orientiert sich an den zukünftigen Trends der Branche und berücksichtigt dies bei der Leistungserstellung zur Deckung der Bedürfnisse seiner Mitglieder.
Kooperation Swissavant sucht die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen oder Institutionen, wo immer es dem Erreichen von gemeinsamen Zielen dient.
Internationalität Swissavant pflegt und intensiviert die internationalen Beziehungen und Kontakte.
Umwelt Swissavant trägt den Bedürfnissen der ökologischen Umwelt mit der ganzen Branchenkompetenz Rechnung.
Selbstbestimmung Swissavant bewahrt sich bei der Erfüllung seiner Aufgaben jederzeit seine rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit.